fbpx

Jeet Kune Do

Kampfkunstakademie Wels > Lexikon > Jeet Kune Do


Jeet Kune Do oder auch der „Weg der abfangenden Faust“, ist ein von Bruce Lee entwickeltes Kampfkunstsystem. Obwohl viele Elemente aus unterschiedlichen klassischen Kampfkünsten, wie Wing
Tsun, Jiu Jitsu, Judo, Muay Tai und vielen mehr stammen, lässt Bruce Lee alle traditionellen Bestandteile links liegen und widmet sich vielmehr der Effizienz seiner Kampfkunst.
Es war Bruce Lee wichtig, Jeet Kune Do nicht als einen fixen Stil zu verstehen, sondern vielmehr als eine Philosophie der Anpassungsfähigkeit.
“Empty your mind! Be formless, shapeless, like water. If you put water into a cup, it becomes the cup. Put it into a bottle, it becomes the bottle, you put into a teapot, it becomes the teapot. Now water can
flow, or it can crash: Be water, my friend!” Aufgrund seiner sehr offenen Denkweise und seiner Kritik gegen über den traditionellen Kampfkünsten bekam er in der USA Probleme mit den chinesischen Meistern, die der Meinung waren, dass
die asiatische Kampfkunst, so wie es Bruce Lee praktizierte, nicht der westlichen Welt zugänglich gemacht werden dürfe. Nachdem er einen der Meister im Zweikampf nach kurzer Zeit besiegt hatte,
unterrichtete er ab diesem Zeitpunkt seine westlichen Schüler ohne weitere Einwende der chinesischen Meister. Martial Arts Systematics Linz unterstützt Bruce Lees Einstellung einer anpassungsfähigen, effektiven Kampfkunst, welche für jeden, unabhängig der Herkunft, zugänglich sein muss.
Überzeugen Sie sich selbst bei einem unverbindlichen Probetraining.

Mehr über Jeet Kune Do in Salzburg.
Mehr über Jeet Kune Do in Wien.


Hier geht’s zum Infotraining der Kampfkunstakademie Linz

zur Startseite der Kampfkunstakademie Linz